Das Reiseziel Azoren

Jedes Jahr im Sommer wiederholt sich eine Massenbewegung von Reisenden in Richtung der prominenten Strandziele am Mittelmeer.
In Wirklichkeit gibt es dagegen etliche weitere Reiseziel für Sonne wie auch Sand welche Sie vermutlich keineswegs kennen, die dagegen beschauliche, goldene Sandstrände, klares Wasser und eine große Weite frei von Touristen anbieten. Von welchem Gegend ist in diesem Zusammenhang die Rede, von den Azoren.
Die eindrucksvollsten Inseln welche den Besuch lohnen sind: Das Eiland Sao Miguel, Terceira, Faial und Pico. Da die Azoren ein Teilbereich von Portugal wie auch der EU sind, haben die europäischen Bewohner keine Problem bei der Einreise zu erwarten. Als Zahlungsmittel wird der Euro gebraucht.
Die besten Inseln sind, Terceira („die ebenso als die violette Insel bekannt ist“) jene ist berühmt für seine Tradition des Webens sowie Färbens, São Miguel, die größte Insel der Azoren zu der Ponta Delgada gehört (die größte Stadt auf den Azoren). Auf diesem Eiland entdecken die abgeschiedene Sandstrände mit weißem sowie schwarzem Sand als auch die natürlichen Dampfquellen von Furnas Lake in denen Essen in Tontöpfen gegart werden wie die Spezialität Cozido Portuges Portugiesischer Eintopf.
Die Azoren Insel San Miguel ist insbesondere für seine vulkanischen Seen, seine Schwefelquellen, Strände, Berge ebenso wie historischen Städte bekannt. Selbige hat ebenso die einzige Teeplantage von Europa.
Auf dem Eiland San Miguel können Sie sonstige Aktivitäten, wie z. B. eine Radtour sowie ein stimulierendes Bad in den Thermalquellen machen.
Obschon die Mehrheit der Reisenden, welche dem Archipel einen Besuch abstatten da Ruhe suchen, sind die Azoren viel mehr als ein Bestimmungsort für den reinen Strandurlauber. Die Touristen sollten sich in keiner Weise die Ausblicke vom Vulkan Pico auf dem namensgleichen Eiland entgehen lassen, dessen Spitze 2351 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Wer sich auf die Azoren begibt muss auf alle Fälle die Wälder aufsuchen, um ihre imposante Vegetation zu bewundern oder eine Bootsfahrt zu machen, zu Delfinen sowie Walen welche diese Meeresgebiete bewohnen. Mit etwas Glück kann man sogar mit Delfinen baden.
Auf der Insel Flores ist es möglich, die vielen Wasserfälle, die es hier gibt zu genießen. Der prominenteste heißt Ribeira Grande, mit einer Höhe von 300 Metern. Die Visite in den verschieden Grotten jener Inseln ist eine andere Attraktion.
Das milde sowie feuchte Wetter erlaubt, eine Landwirtschaft wie in den gemäßigten Zonen (Getreide, Tabak, Wein) auch die spezifischen Pflanzen der Tropen wie Zitrusfrüchte, Tee sowie Bananen. Die Fundament des Handels ist gleichwohl die Viehzucht.
Genauso für den am Vulkanismus interessierten Besucher gibt es auf den Azoren viel zu entdecken. Man kann Lava Höhlen sowie die Reste von Vulkanausbrüchen besuchen. Ebendiese Formationen werden des Weiteren von Spezialisten exploriert und man weiss das es eine große Anzahl natürlicher Höhlen, welche lange unterirdische Tunnels ausbilden sowie einmalig Lebensformen in sich bergen gibt.
Der Tourismus hat vor nicht allzu langer Zeit Einmarsch gehalten. Es gibt gute Hotels in Sao Miguel und Terceira sowie viele Chancen für den der sich für Wassersport interessiert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.